Mittwoch, 28. Juni 2017
Zufallsbild

Kein Bild gefunden.
Main Menu
Home
Termine
Bilder
Band
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Fanshop
Besucher
Gestern: 29
Heute: 1
Gesamt: 326821

23.12.2012 Altenburg PDF Drucken E-Mail

Puh geschafft! Ich glaube der Auftritt in der MusicHall war die bis jetzt chaotischste und anstrengendste Veranstaltung in unserer bisherigen Karriere.
2 Wochen vorher gab es einen überraschenden Wechsel auf der Gesangsposition. Aufgrund der Kürze der Zeit, konnten wir nur eine Probe mit dem Neuen durchziehen. Wenn das mal nicht in die Hose geht.... Das war in etwa die Frage, die jedem von uns überdeutlich auf die Stirn geschrieben stand.

Aber das war noch nicht alles. Zu den ohnehin schon enorm hohen Kosten, die nötig waren, um diese Veranstalltung auf die Beine zu stellen, gesellten sich noch zusätzliche Kosten, durch Auflagen der Stadtverwaltung Altenburg.
Nur um unsere magere Pyrotechnik abfeuern zu dürfen, wurden wir noch mit zusätzlichen 300 € zur Kasse gebeten. Spätestens jetzt, lag die Wirtschaftlichkeit der Veranstaltung für uns jenseits von gut und böse.
Da gerade die letzten drei Veranstaltungen so gut besucht waren, wie Ausstellungen über die antarktische Flora und Fauna, machten wir uns auf das schlimmste gefasst!
In unseren Alpträumen sahen wir uns schon auf Knien mit Zahnbürsten bewaffnet über die gefließten Böden unserer Bankfilialen robben, um mit niederen Reinigungsarbeiten unsere Schuldenberge abzutragen...
Am 21.12 dann erstes Aufatmen. Die Stadtinformation Altenburg bat um weiter Eintrittskarten, da das erste Kontingent bereits ausverkauft war. Sieht aus, als würden wir zur Abwechslung doch mal wieder Glück haben.
Das hatten wir auch. Kurz nach Einlassbeginn am 23.12. um 20 Uhr begann sich die MusicHall stetig zu füllen, so dass bereits nach 21 Uhr das Ausverkauft Schild über die Kasse gehängt werden konnte.

Jetzt konnte eigentlich nicht mehr viel schief gehen.
Die Altenburger Band Daniel Orange wärmte bereits mit ihrem melodischen Rock das anwesende und gut gelaunte Publikum bestens auf. Um die Umbaupause zu überbrücken, gab es eine halbstündige Tanzeinlage von den Mädel der Energie Diamonds, welche ebenfalls auf reges Interesse stieß und schnell die neugierigen Blicke auf sich lenkte.

Die einzige Frage, die sich uns jetzt noch stellte, war, wie wird das Publikum den neuen Mann am Gesangsmikro aufnehmen. Stimmlich und showmäßg, und das war uns allen klar, wird er seinen beiden Vorgängern im Moment noch nicht das Wasser reichen können. Das ist nach nur insgesamt 2 Proben auch völlig unmöglich. Unsere bisherigen Frontleute hatten aber ebenfalls eine ganze Serie von Konzerten benötigt um zu reifen und zu ihrer Form zu finden. Also Augen zu und durch!

Mit unserer Routine und Martins Kampfgeist werden wir das Kind schon schaukeln.

Die einzigen die nicht mitschaukeln wollten waren allerdings Willys Gitarrensaiten. Die flogen ihm an diesem Abend in rekordverdächtiger Anzahl um die Ohren und brachten uns damit mehr als einmal in Verlegenheit. Der guten Stimmung im Saal tat das zum Glück keinen Abbruch.

Die Hits der australischen Starkstromrocker wurden wie gewohnt abgefeiert und auch bei den eher unbekannteren Nummer, waren die Füße ordentlich am Mitwippen.

Nach Ride On war dann wie gewohnt Schicht im Schacht und wir um einiges erleichtert.

Es gab hinterher einige Stimmen, bei denen die neue Besetzung keine Akzeptanz fand, aber der überwiegende Teil der Anwesenden, verließ die MusicHall mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht!

Jede unserer Besetzungen hatte ihre Liebhaber und Gegner und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.


In diesem Sinne,

 
< zurück   weiter >
© 2017 .:: BELLBREAKER ::.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.