Home arrow Newsübersicht arrow 27.02 Pölzig Faschingsabschlussveranstaltung
Freitag, 28. April 2017
Zufallsbild

Kein Bild gefunden.
Main Menu
Home
Termine
Bilder
Band
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Fanshop
Besucher
Gestern: 39
Heute: 5
Gesamt: 324950

27.02 Pölzig Faschingsabschlussveranstaltung PDF Drucken E-Mail

Nanu, was war denn in Pölzig los? Ein Publikum welches mit Ausnahme von etwa zweidutzend Fans fast das komplette Konzert mit einem gehörigen Sicherheitsabstand zur Bühne verfolgt? Das hatten wir schon laaaange nicht mehr.

Woran das lag ist schwer einzuschätzen. Ok, Bernd musste dieses Mal durch Martin am Gesangsmikro vertreten werden, aber so schlecht ist der Junge nun auch nicht. Auch wenn man an seinen Ansagen merkt, dass er eher selten auf der Bühne steht, so hat er doch mindestens 100 Prozent gegeben und den letzten Tropfen Schweiß aus seinen Poren gequetscht!

Der Rest hat wie gewohnt abgerockt. Selbst Tobias, der im Moment arge Rückenprobleme hat, hat sich seine Schmerzen nicht anmerken lassen.

Besonders gefreut hatten wir uns auf die Live-Premiere von Love Hungry Man. Der ging sogar fehlerfrei durch, nur interessiert hat’s niemanden so richtig.

Naja, vielleicht waren wir auch einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Trotzdem Danke an alle Fans, die mit uns bis zum Schluss durchgehalten haben. Ein herzliches Fuck you geht noch an den oder die Arschlöcher, die im Backstagebereich rumrandaliert und das Pissbecken abgerissen haben. Ihr seid ganz große Helden!

Etwas frustriert haben wir dann relativ schnell unser Zeug zusammengepackt und uns auf einen für unsere Verhältnisse zeitigen Feierabend (mal nicht erst um 4 ins Bett) gefreut. Aber denkste. Nachdem wir schon eine Weile mit dem Bus die Straße dahin tuckerten, befanden wir uns auf einmal kurz vor Ronneburg. Verdammt, völlig falsche Richtung! Aber umdrehen hatte jetzt auch keinen Sinn mehr, sind wir also dann über Schmölln nach Altenburg gegondelt. Toll!

Aber es sollte noch toller kommen. Nachdem ja heute Nachmittag beim Einladen schon unser Fahrstuhl nicht ging, kam Roberto auf die super Idee, man könne doch noch mal probieren, ob sich der Fahrstuhl nicht doch bewegen lässt.

Zusammen mit Willy bestieg er dann auch selbigen, schloss die Tür hinter sich, und, ta ta, er fuhr! Leider in die falsche Etage. Anstatt nach unten fuhr er nach oben und blieb dort wie schon vor zwei Wochen einfach stecken!! Im Gegensatz zu damals war es aber jetzt nicht Nachmittag um drei sondern frühmorgens um drei! Irgendwelche Verantwortlichen ran zu bekommen, die unsere beiden Pechvögel befreien konnten, war jetzt natürlich völlig unmöglich. Nach einigem Hin und her entschieden wir uns dazu die Feuerwehr anzurufen. Die kamen dann auch kurze Zeit später mit ihrem großen  bunten Auto angefahren. Juhu! Die technischen Details der Rettung spar ich mir jetzt mal. Jedenfalls befanden sich Roberto und Willy nur 10 min später wieder in Freiheit. Glück gehabt und tausend Dank an unsere Retter! was für ein Abend! Mittlerweile war es jetzt übrigens schon halb vier, gestartet waren wir in Pölzig 1.40 Uhr….

 
< zurück   weiter >
© 2017 .:: BELLBREAKER ::.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.