Home arrow News arrow 14.07.2007 Bericht Krumbach
Kommende Events
Sa Dez 14
Privatveranstaltung
Mo Dez 23
Privatveranstaltung
Fr Mär 13
Boberow Moorscheune
Sa Mär 14
Boberow Moorscheune
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Zufallsbild

Kein Bild gefunden.
Main Menu
Home
News
Termine
Downloads
Gästebuch
Links
Kontakt
Impressum
Fanshop
Besucher
Gestern: 146
Heute: 137
Gesamt: 378930

14.07.2007 Bericht Krumbach PDF Drucken E-Mail
Gott sei Dank, es gehalten! Das Wetter. Sonnenschein statt der sonst in Krumbach üblichen Monsun-Regenwolken. Mußte man deswegen ein schlechtes Gewissen haben? Nö! Immerhin gab es laut Überbringungen einiger alter Hasen seit 1998 jedes Jahr wiederkehrend das kalte Naß vom Himmel. Nach 9 Jahren Krumbacher Bikerfest nun endlich der Idealzustand, auch wenn es die Nacht vorher fürchterlich schüttete. Die Bellbreakerfraktion, die bald ihr 5jähriges Bestehen feiert, kehrte gegen 18Uhr am Veranstaltungsort ein, das 3.Mal in Folge! Erstaunte Gesichter ersuchten unser Erscheinen und begutachteten mißträuisch das von Roh´berto eingeleitete Einparkmanöver. Dieser wurde dann beim Verlassen des Bandbusses von Umherstehenden unverzüglich mit „Du hast die Haare schön“ begrüßt…und er hatte die Haare wirklich schön!
Im Zelt begutachtend angekommen, bemerkten wir beim Schlürfen eines Köstritzer Schwarzbiers eine Maus. Sie lunzte neugierig aus ihrem Löchlein (siehe Bildersektion). Neben Technikberto der wohl kleinste Fan musikinteressierter des Abends. Vorsichtig hoben wir Roberto über die Mauselöcher und begannen den Bus auszuräumen. (Der Vollständikeit halber sei erwähnt, daß Roberto nicht überall klein ist!)
Als Vorband spielte die Rockband „Cange“, die ihre Sache wirklich gut machten. Ein breitbestücktes Set, mit neuen und alten Songs, sorgten für abwechslungsreiche 2 Stunden. Randra und Salf besuchten uns auch einmal wieder nach langer Abstinenz.Nach einer kurzen Umbaupause gings endlich los. Die Krumbacher bewiesen vom ersten Ton an Partylaune, die sich auch von der kurzen Rangelei an Robertos Pult nicht abminderte. Nach wirklich schweißtreibenden 2 Stunden verließen wir erschöpft, aber glücklich die Bühne. Der Rest des Abends...na ja, is immer das Gleiche! Der Bühnenabbau geht meist schneller von statten, als der "Willyeinbau" in den Bus.
Alles in Allem ein wirklich schöner Abend! Bis nächstes Jahr,
Le Marteng
 
< zurück   weiter >
© 2019 .:: BELLBREAKER ::.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.